Information der Öffentlichkeit

Nach §8a 12. BImSchV

Durch die Vorgaben der Störfallverordnung in der Fassung der Bekanntmachung vom 15.03.2017, die im übrigen Bestandteil der deutschen Umweltgesetzgebung ist, werden auch Betreiber von Anlagen, in denen gefährliche Stoffe gehandhabt werden, angehalten, die Öffentlichkeit über entsprechende Sicherheitsmaßnahmen und das Verhalten bei evtl. Störfällen zu informieren. Dieser Informationspflicht, die auf Betriebe der „unteren Klasse“ (ehemals Grundpflichten der Störfallverordnung) erweitert wurde, kommen wir mit dem vorliegenden Dokument gern nach und nutzen diese als Teil einer offenen Kommunikationspolitik gegenüber unseren Nachbarn. Wir wollen Ihnen mit diesem Dokument unseren Betrieb beschreiben, Ihnen mitteilen, was bei einem Störfall passieren kann und vor allem darüber informieren, wie Sie sich bei Störfällen am besten verhalten.

Betriebsstörung/ Störfallrisiken

Der Begriff „Störfall“ ist durch die Störfall-Verordnung klar abgegrenzt, so dass man nicht bei jeder Betriebsstörung automatisch von einem Störfall sprechen kann. Durch umfassende Sicherheitsvorkehrungen und geschultes Personal können Störfälle weitestgehend ausgeschlossen werden.

Name und Anschrift des Betreibers

PELOX BioChemie- und Umwelttechnik GmbH & Co. KG
Langer Acker 22
D-30900 Wedemark / Bissendorf

Anwendung der Störfallverordnung/ Bestätigung, dass der Betriebsbereich den Vorschriften unterliegt

Der Betriebsbereich der PELOX unterliegt aufgrund der Lagerung von Rohstoffen für die Produktion der Störfallverordnung und entspricht einem Betrieb der „unteren Klasse“ (ehemals Grundpflichten). Der Betriebsbereich wurde entsprechend dem Staatlichen Gewerbeaufsichtsamt Hannover angezeigt.

Information der Öffentlichkeit. Als PDF herunterladen
pdf